Jeder, der schon einmal in seinem Leben an einer Nebenhöhlenentzündung gelitten hat, wird verstehen, wie frustrierend das sein kann. Die Menschen suchen dann nach Antibiotika und abschwellenden Mitteln, um sich zu helfen. Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie erfahren würden, dass Nebenhöhlenentzündungen zu Hause behandelt werden können, ohne dass Sie reisen und Hunderte von Dollar für Medikamente und Arzthonorare ausgeben müssen?

Fangen wir an

Sie würden gerne mehr wissen. Im Laufe der Jahrhunderte sind viele natürliche Heilmittel entdeckt worden. Diese Heilmittel wurden in der Antike entwickelt, weil es keinen Zugang zu geeigneten medizinischen Einrichtungen gab. Diese Lösungen werden auch heute noch verwendet und werden auch in Zukunft verwendet werden.

Diese Hausmittel können mit Materialien hergestellt werden, die Sie bereits zu Hause haben.

Ätherische Öle werden schon seit Tausenden von Jahren verwendet und haben sich in vielen verschiedenen Bereichen als sehr nützlich erwiesen. Die Aromatherapie ist eine der häufigsten Anwendungen für ätherische Öle. Um verstopfte Nasennebenhöhlen zu befreien, können ätherische Öle wie Eukalyptus und Pfefferminze inhaliert werden.

Sie können sie verwenden, indem Sie ein paar Tropfen auf Ihr Kopfkissen geben und das Öl während der Nacht einatmen. Dadurch werden die verstopften Nebenhöhlen geöffnet und die Atembeschwerden gelindert. Olivenöl und Oreganoöl sind zwei weitere Öle, die Sie verwenden können. Diese Öle können mit Wasser gemischt werden, um den Betroffenen Linderung zu verschaffen.

Letzter Tipp

Um Stress durch verstopfte Nasennebenhöhlen zu lindern, wird häufig Salzwasser verwendet. Sie brauchen nur eine Mischung aus Wasser und Kochsalz, die Sie mit einem Netipot in die Nase einführen können. Dadurch werden die Nasenlöcher vom Schleim befreit und die Luft wird frei. Dies ist eine der kostengünstigsten und einfachsten Methoden zur Behandlung verstopfter Nasennebenhöhlen. Die Nasennebenhöhlen werden auch durch die Nahrung beeinflusst, die Sie zu sich nehmen. Essig und andere Lebensmittel können bei Nasennebenhöhlenentzündungen helfen. Sie enthalten Enzyme, die den Schleim verdünnen und seinen Abfluss erleichtern. Auch würzige Speisen können bei der Heilung von Nebenhöhlenentzündungen hilfreich sein. Ihre Nebenhöhlenentzündung kann auch mit Lebensmitteln behandelt werden, die reich an Antioxidantien sind. Diese Mittel können Ihnen helfen, wenn Sie Symptome einer Nasennebenhöhlenentzündung haben.

  Was ist die Kopfläuse-Essig-Therapie?

  Was sind die 5 wichtigsten natürlichen Heilmittel?
Vorheriger ArtikelGibt es allgemeine Heilmittel für Sinusitis?
Nächster ArtikelGibt es einfache Sinus-Infektionen?