Wenn Sie nach nicht-medikamentösen Möglichkeiten suchen, können natürliche Heilmittel für Ekzeme eine Option sein. Sie können auch Hausmittel ausprobieren, um die Häufigkeit der Schübe zu verringern und den Juckreiz zu kontrollieren. Hier sind einige Beispiele für gängige Hausmittel, die Sie in Betracht ziehen könnten.

Fangen wir an

Nachtkerzenöl ist in Europa sehr beliebt, weil es einen hohen Anteil an GLA (Gamma-Linolensäure) enthält. Dies ist eine essentielle Omega-6-Fettsäure. Es wird empfohlen, täglich zwischen 2 und 4 Gramm dieses fetten Öls zu sich zu nehmen. Es kann jedoch bis zu sechs Monate dauern, bis die ersten Ergebnisse sichtbar werden.

Zink, ein Mineralstoff, der zur Verringerung von Ekzemausbrüchen beitragen kann, ist Berichten zufolge wirksam. Es ist wichtig, daran zu denken, dass Sie nicht mehr als 30 mg Zink täglich einnehmen sollten. Eine übermäßige Zinkzufuhr kann zu Kupfermangel führen, der wiederum andere Gesundheitsprobleme zur Folge haben kann.

Kräuter

Ekzeme können auch mit Kräutern behandelt werden. Klette, Brennnessel und Rotklee sind gut für die Reinigung der Haut. Diesen Kräutern wird nachgesagt, dass sie Hautausschläge beseitigen und Unreinheiten aus der Haut entfernen können. Tee ist eines der vielen natürlichen Heilmittel gegen Ekzeme. Er bringt Ihnen viel Freude.

Wenn Sie gerne Tee trinken, sollten Sie in Ihrem örtlichen Bioladen diese drei getrockneten Kräuter kaufen: Rotklee und Klettenwurzel. Mischen Sie jedes Kraut zu gleichen Teilen und vermischen Sie es gut. Geben Sie einen Teelöffel der Kräutermischung in eine Tasse mit warmem oder heißem (aber nicht kochendem) Wasser. Lassen Sie es einige Augenblicke lang ziehen. Dieses Hausmittel gegen Ekzeme kann als Tee eingenommen werden.

Dermatitis-Tee

Eine andere Sorte von Kräutern kann zu Tee verarbeitet werden. Er wird "Dermatitis-Tee" genannt. Mischen Sie je einen halben Teelöffel Süßholzwurzel und Pau d'Arco-Rinde, Sarsaparillawurzel, Klettenwurzel und Bupleurumwurzel. Kochen Sie etwa zehn Minuten lang drei Tassen Wasser auf und geben Sie die Kräuter hinzu. Schalten Sie die Hitze ab und lassen Sie die Kräuter weitere zehn Minuten ziehen. Die Mischung abseihen.

Trinken Sie diesen Kräutertee mindestens drei- bis viermal täglich, um die maximale Wirkung zu erzielen. Sie können eine Tinktur herstellen, indem Sie die gleichen Kräuter wie für den Tee und die gleiche Menge Wasser wie für die Tinktur verwenden. Sie können auch einen halben Teelöffel der Tinktur drei- bis viermal täglich einnehmen. Natürliche Heilmittel gegen Ekzeme können Sie leicht zu Hause herstellen. Sie sind auch nicht teuer. Wenn Sie erwägen, eines dieser Mittel auszuprobieren, informieren Sie bitte Ihren Arzt.